Anwendungsgebiete

pharmazie

Patientenfreundlichere Pharmazie

Wenn Menschen krank werden, helfen pharmazeutische Produkte. Für fast jede Krankheit gibt es heute Medikamente. Was aber, wenn die Wirkstoffe oder andere Bestandteile in den Medikamenten unangenehme Nebenwirkungen haben?

Rhamnolipide verfügen über antibakterielle, antivirale und antifungale Eigenschaften und eignen sich darüber hinaus hervorragend als Wirkstofftransporter. Hierdurch kann die Menge des Wirkstoffes deutlich verringert und seine Effizienz gesteigert werden. Nebenwirkungen treten so seltener und weniger stark auf.

Darüber hinaus haben Rhamnolipide eine positive Wirkung auf den menschlichen Organismus: sie stärken – wie auch bei Pflanzen – auf natürliche Weise unser Immunsystem. Sie lassen sich deshalb besonders gut zur Behandlung von Wunden und von Entzündungen der Schleimhäute und des Zahnfleisches einsetzen. Auch bei Autoimmunkrankheiten werden durch den Einsatz von Rhamnolipiden inzwischen gute Behandlungserfolge erzielt.